1880

Auf dem Marienberg wurde am 12. August das Kriegerdenkmal in Gegenwart des deutschen Kronprinzen Friedrich eingeweiht. Der Baubeginn war 1874. Das Kriegerdenkmal war den Gefallenen der deutschen Einigungskriege von 1864, 1866 und 1870/71 gewidmet. Der Turm aus gelben Klinkern hatte ein Aussichtsgeschoss.
Nach Beschuss am Kriegsende April 1945 nur noch eine Ruine, die abgerissen wurde.